Peruanische Despacho-Zeremonie mit Andrea Schorr

AYNI – DESPACHO

Diese Zeremonie aus den Anden Perus ist eine Gebet des Dankes an Pachamama, die Große Göttin, die Mutter der Erde und des Universums. Ein Despacho wird wie ein Mandala gelegt, dabei hat jede Zutat, jede Geometrie, die damit geformt wird, ihre eigene Bedeutung. Bei diesem besonderen Despacho wird das heilige Prinzip von AYNI geehrt. Ayni ist Reziprozität: Was ich in die Welt hinausgebe, wird auch zu mir zurück kommen. Gemeinsam öffnen wir zu Beginn der Zeremonie den Heiligen Raum, laden die Vier Himmelsrichtungen, die Heiligen Berge, die Hüter der drei Welten, die Heiligen Essenzen und Elemente ein, uns zu begleiten. Auch das Legen des Despachos gestalten wir gemeinsam. Jede/r bekommt sein eigenes “Kintu” – ein Gebetsbündel, in das Deine Dankbarkeit, Wertschätzung, Lebenskraft und vieles mehr einfließt. Das Despacho wird am Ende den Flammen übergeben. Die Energie, die Du durch das Legen des Despachos neu ausgerichtet hast, wird so freigesetzt und kann nun sofort wirken. Ein kraftvolles Ritual, um Dein Leben wieder in Harmonie mit dem Großen Ganzen zu bringen. Ich freue mich, wenn wir diese Zeremonie gemeinsam begehen!
Das Ritual wird am Boden sitzend ausgeführt. Bitte ein Sitzkissen mitbringen.

ANDREA

Die Einfachheit, die Liebe zur Natur, das Singen und Tanzen sind meine treuen Begleiter im Leben. Aufgewachsen mit Tieren, am liebsten im Wald. Aus dem stillen Kind wird eine rebellische Jugendliche, daraus wieder ein Einsiedlerkrebs im mittleren Alter. Ich liebe das Werden und Vergehen im Leben. Mein Antrieb sind die Neugierde auf das Leben, auf die Menschen darin und alles was uns so zusammenwürfelt. Ich liebe den Moment, wenn aus Begegnungen etwas entsteht. Die Alchemie des Lebens ist das Faszinierendste was es gibt, ich stehe still und staune. Mehr möchte ich gar nicht tun. Ich freue mich darauf, auch Dir zu begegnen – gemeinsam still zu sein oder zu toben, zu lachen oder zu weinen.

Mehr Informationen findest du auf der persönlichen Seite von Andrea Schorr und in ihrem Yoga-Studio Herzoyoga