Sehweide – Malen mit Helmut Schlatter

dussa oder dinna – wir lassen uns vom Wetterglück leiten. Bei guter Witterung streifen wir gemeinsam über die Wiesen der Galätscha, nehmen die Heubargen ins Visier und lassen dabei die Augen schweifen. Dabei sammeln wir Bildeindrücke von den Gräsern, Blumen, Holzhütten oder Mauerwerken, halten diese in flüchtigen Skizzen fest, um anschließend das Gesehene mit unterschiedlichen Ausdrucksmitteln zu verarbeiten. Die Ergebnisse können dabei von der Abbildung bis hin zur Abstraktion reichen. Bei Regen arbeiten wir in der Artenne.

Treffpunkt: 13:30 Uhr Artenne, Kirchgasse 6, 6710 Nenzing

Ende: 17 Uhr

Kosten: 60 Euro inkl. Material

Mitzubringen: Sitzgelegenheit, Zeichenstifte unterschiedlichster Art, evtl. Aquarellfarben und Pinsel.

Zeichenunterlage, Papier und Acrylfarben mit Pinseln werden vor Ort gestellt.