Social Presencing Theater – Workshop mit Johanna Gall

An dem Vormittag-Workshop können grundlegende Körperübungen des Social Presencing Theaters kennengelernt und ausprobiert werden.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit ein konkretes Anliegen auf verkörperte Weise zu erkunden.

 Workshop-Inhalte:

 

  • Einführung ins Social Presencing Theater
  • Sensibilisierung der Wahrnehmung und Meditation in Bewegung zum Ankommen im eigenen Körper (20 Minutes Dance)
  • Interaktion mit dem Sozialkörper der Workshop-Gruppe (The Village)
  • Mit Hilfe des eigenen Körpers werden Wege aus konkreten Verstrickungs-Skulpturen erkundet (Stuck Dance)
  • Reflexion und Austausch  

 

Anforderungen an die Teilnehmer*innen:

Offenheit und Bereitschaft sich auf einfache Körperübungen, Körperwahrnehmungen und einen Austausch darüber einzulassen.

 

Bitte gerne Notizbuch und Stifte für persönliche Aufzeichnungen mitbringen.
Bitte ein Sitzkissen mitbringen. 

 

Social Presencing Theater (SPT) ist eine innovative Methode, die von Arawana Hayashi in Zusammenarbeit mit dem  Presencing Institute (Cambridge/USA) entwickelt wurde. Social Presencing Theater erforscht das körperbasierte, intuitive Wissen von Menschen und sozialen Systemen und macht es sichtbar. Als Teil der Theorie U von Otto Scharmer wird das SPT unter anderem zur Entwicklung von Organisationen und in gesellschaftlichen Prozessen eingesetzt.

Der Begriff Theater wird dabei nicht im herkömmlichen Sinn verwendet, sondern im ursprünglichen Sinn: Wesentliches sichtbar zu machen.

Wo sind wir jetzt? Wohin wollen wir gehen?

Durch das Hineinlauschen in den Moment der Stille und das Erkunden der Bewegungen, die daraus hervorgehen, können wir unsere gewohnten Handlungsstrategien erweitern. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können dabei hilfreiche und wirkungsvolle Impulse für Veränderungsprozesse darstellen, um lebendige, gesunde Systeme zu erschaffen.

Johanna Gall
unterstützt seit 20 Jahren Erwachsene in den Bereichen Sozialbetreuung und Psychosoziale Gesundheit; seit 2018 ist sie in den Bereichen Prozessbegleitung, Persönliche Zukunftsplanung und berufliche Integration tätig. Sie ist Mit-Initiatorin einer SPT-Übungsgruppe in Vorarlberg und des SPT-Movalogues