Wo finde ich den Kultursteg?

WO

Der Kultursteg Walgau steht derzeit auf der Galätscha oberhalb von Nenzing. Er ist nur zu Fuß oder per Fahrrad erreichbar.

Spenden
Wenn Sie unseren Verein, den Steg und das Programm rund um den Kultursteg im Walgau unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre großzügige Spende auf unser Vereinskonto. Gerne nehmen wir Sie als Partner und Sponsor auf unserer Webseite auf.

Gesundheit
Für alle Veranstaltungen am Kultursteg, und den uns zur Verfügung gestellten Räumen von Kulturpartnern im Walgau gilt die 3-G Regel. An allen Veranstaltungsorten gilt mit 3-G-Nachweis keine Maskenpflicht. Registrierung geschieht über QR-Code und Listen und wird, wo notwendig, kontrolliert.

 

Parken
Im Dorfzentrum von Nenzing finden Sie gute Parkmöglichkeiten, von dort folgen Sie dem Meng-Bach Richtung Nenzinger Himmel-Weg. Der Weg zum Festivalgelände ist beschildert. Nach einer kurzen Wanderung von 15-20 Minuten gelangen Sie zum Kultursteg auf der Galätscha.

Öffentliche Verkehrsmittel
ÖBB nach Nenzing Bahnhof, Busse der Linie 76 nach Nenzing Gemeindeamt. Vom Bahnhof benötigen Sie ca. 45 Minuten zu Fuß zum Festivalgelände.

Zum Zurückwandern nutzen Sie bitte die Taschenlampen Ihrer Smartphones, da die Strecke nicht beleuchtet ist.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung, warme Kleidung und evtl. Decken für Abendveranstaltungen wird empfohlen.

Bei Regen finden die Veranstaltungen in der Artenne Nenzing statt, die Theateraufführung am Samstag Abend weicht bei Regen in den Ramschwagsaal aus. Informationen finden Sie immer aktuell auf der Startseite unserer Homepage.

 

VERPFLEGUNG
Es gibt außerhalb der Festspiel-Zeit keine Verpflegung auf dem Steg. Es darf selbst Picknick mitgebracht werden.

Sämtliche Abfälle bitte wieder mit nach Hause nehmen. Wir bitten um Achtsamkeit gegenüber dem gesamten Festival-Gelände: es handelt sich um landwirtschaftlich genutzte Flächen, die temporär begrenzt zum Feiern genutzt werden, und nach dem Festival wieder unverschmutzt und unvermüllt zurück gegeben werden möchten.

Bitte auch die ausgeschilderten Zugangs-Wege nutzen, und nicht quer durch die Wiesen spazieren.